Gute, ausreichende und sichere Stellmöglichkeiten für Fahrräder haben gerade im ländlichen Raum Seltenheitswert. Leider wird das Fahrrad noch nicht als alltägliches und vollwertiges Verkehrsmittel wahrgenommen. Gerade auf dem Lande wird das Rad von den für den Straßenverkehr Verantwortlichen eher als Freizeitgerät gesehen. Die mangelnde Verfügbarkeit von Stellmöglichkeiten für Fahrräder in der Gemeinde Bad Essen spiegelt diese Einstellung deutlich wider.

Fahrräder brauchen echte Parkmöglichkeiten!

Während Stellflächen für Autos leicht – sprichwörtlich an jeder Ecke – zu finden sind und ausgewiesen werden, gestaltet sich die Stellplatzsuche für Fahrräder schwierig. An vielen Verbrauchermärkten fristen Fahrradständer ein Schattendasein. Wo sie besser platziert sind, z. B. kombiniert mit den Stellflächen für die Einkaufswagen, ist die Anzahl meist überschaubar, oft belegt. Und zu eng sind die “alten” Standardständer auch… Daran merkt man, welchen Stellenwert dem Fahrrad bis heute beigemessen wird.

Im Ortszentrum von Bad Essen stellt sich die Situation für Radfahrer keinesfalls besser dar. Befinden sich Parkflächen für Fahrräder an der Touristeninformation? Auf dem Kirchplatz? An der Lindenstraße zwischen Rathaus und Eielstädter Kreisel? Fallen Ihnen dort auf Anhieb Parkmöglichkeiten für Fahrräder ein? Fehlanzeige!

In den anderen Ortschaften der Gemeinde sind die Möglichkeiten nicht besser. Schnell können “wild” abgestellte Fahrräder auch andere Mitbürgerinnen und Mitbürger stören. Hat man endlich einen Fahrradständer gefunden, so ergibt sich ein weiteres Problem. Wie sichere ich mein Fahrrad gegen Diebstahl? Nur das Vorderrad mit einem Kettenschloss zu sichern ist eher ein Globuli für das Gewissen als eine sichere Lösung gegen Diebstahl.

Fahrradgaragen sind ein sehr sinnvolles Angebot zum Unterstellen von Fahrrädern. Sie sind klar erkennbar und das Fahrrad ist sicher und gut geschützt geparkt. Die SPD Bad Essen will, dass mehr, bessere und sichere Parkmöglichkeiten für Fahrräder geschaffen werden. Nicht nur das Radwegenetz, auch die Parksituation für Radfahrer bedarf einer erheblichen Verbesserung. 

Fahrradgaragen an allen wichtigen wirtschaftlichen, gesellschaftlichen und touristischen Zielen!

Parkplätze für Fahrräder haben sich klar an den Bedürfnissen unserer Bürgerinnen und Bürger und unserer Gäste zu orientieren. Die Standorte der Fahrradgaragen und der ausgewiesenen Parkflächen müssen gut erreichbar und sichtbar sein. Sie müssen verfügbar und komfortabel sein, analog zu den Autoparkplätzen. Dem Fahrradverkehr muss der nötige Platz eingeräumt werden, nur so kann er zukünftig eine echte Alternative zum Autoverkehr darstellen.

Die SPD Bad Essen will dieses Ziel zum Wohle aller Bürgerinnen, Bürger und Gäste erreichen. Außerdem fühlen wir uns auch in dieser Hinsicht dem CittaSlow-Gedanken eng verbunden: Bad Essen soll weiterhin eine liebens- und lebenswerte Gemeinde bleiben, in der die Lebensqualität und der Mensch im Mittelpunkt steht. Schließlich steht Bad Essen als Mitglied von CittaSlow für nachhaltige Umweltpolitik und Innovation!